KKND HERUNTERLADEN

Eine erste recht harte Mission. Erledigen Sie die ersten Verteidigungstürme und vernichten Sie dann das erste Kraftwerk. Lassen Sie dann die beiden Ölquellen von mindestens zwei Tankern anfahren und bauen Sie nach Westen hin schon mindestens zwei Raketentürme. Gegenangriff, schlagt sie zurück! Der Sieg der Mutanten ist damit nur noch eine Frage der Zeit!! Bringen Sie einfach eine Ihrer Einheiten direkt zu dem Gebäude und schon ist man um eine meist enorm schlagkräftige Einheit reicher.

Name: kknd
Format: ZIP-Archiv
Betriebssysteme: Windows, Mac, Android, iOS
Lizenz: Nur zur personlichen verwendung
Größe: 54.76 MBytes

Man trifft nur wenige Feinde und auch das „Dorf“ ist nur von wenigen Einheiten und Türmen kkne, so dass man mit der kompletten Truppe schnell alles niedermachen kann. Schaffen Sie ihn aus dem unmittelbaren Kampfbereich und attackieren Sie dann die weiteren Basisgebäude. Vor allem Infanteristen rennen wie wild auf die Fahrtroute zu und müssen dann schnellstens dezimiert werden, sonst verliert man zu viele Konvoifahrzeuge. Ob es wirklich 30 echte Minuten sind, hab ich aber mal nicht nachgemessen… Der Feind greift in dieser Zeit aber auf jeden Fall mitunter recht heftig an. Attackieren Sie daher nach Möglichkeit auch noch von Süden her. Vor allem die Spinneneinheit leistet mit dem mächtigen Geschütz wertvolle Hilfe, so dass man alsbald das Gefängnis zerstört haben wird, so dass der Kommandeur wieder in Ihrer Hand ist.

kknd

Diese können die Raketenpanzer recht gut weg sprengen, so dass man sich schon direkt der nächsten Ölquelle bemächtigt und gleichzeitig dem Feind eine entrissen hat! Mit den Riesenkäfern ist das dann aber deutlich einfacher als zu Beginn! In den ersten Minuten sollte man zusätzlich noch einige Infanteristen ausbilden, auch wenn diese nicht ganz so effektiv sind wie auf Überlebenden-Seite.

Stellen Sie Ihre Truppen für den Angriff auf, also etwas auseinander, so dass vor allem die Infanteristen nicht mit einigen Treffern gleich reihenweise umfallen und man so einfach zu viele Ziele für den einzelnen Turm bietet.

Erleichtert wird das dadurch, dass im Westen mit dem Angriff auf den östlichen Posten meist eine relative Ruhe einkehrt und man sich so ganz auf den dortigen Angriff konzentrieren kann. Im Norden hat man dann aber keine Wahl kkn muss die Breite des Zugangs selbst nutzenalso möglichst eine Verteidigungslinie aufbauen.

  PY2EXE DOWNLOADEN

Attackieren Sie zunächst Produktionsgebäude und führen Sie am besten auch noch von Süden her Einheiten heran. Die nördliche Ölquelle ist dabei durchaus eine Herausforderung, denn in unmittelbarer Nähe hat der Feind ein Geschütz, iknd Ihren Einheiten gut zusetzen kann!

Art in Videospiele

Eine Mission, bei der man gut koordinieren muss und kond etwas Glück benötigt. Rücken Sie dazu im Süden erst mal vorsichtig vor und erkunden Sie den Bereich bis zu den beiden Verteidigungsgebäuden.

Konzentrieren Sie sich dazu zunächst auf die Forschung und belassen Sie es bei einem eigenen Bohrturm. Lediglich in den ersten Minuten muss man schnell und effektiv handeln, denn der erste Angriff muss direkt erfolgreich abgewehrt werden um eine gute Ausgangsbasis für den weiteren Verlauf zu schaffen!

Vernichten Sie dazu nur den Turm an der rechten Seite und attackieren Sie dann das nahe Kraftwerkwas den Feind deutlich aus dem Konzept bringt. Rücken Sie also mit der ganzen Truppe nur langsam vor und tasten Sie sich erst einmal gen Westen vor. Man kann den Feind nun entweder langsam ausbluten lassen, was aufgrund seiner effizient genutzten und hoch ergiebigen Ölquelle jedoch recht lange dauern kann, oder einfach weitere Truppen produzieren und dann mit zwei Armeen nach Westen vorrücken und dort die Basis attackieren.

Fassen Sie diesen und die restlichen Truppen nun am besten zu jeweils einer Gruppe zusammen, so dass man schneller vorankommt bzw.

Bitte installiere einen neuen Browser

Wichtiger ist jedoch dem Feind hier die beiden weiter westlich gelegenen Ölquellen abzuknöpfen und sein Lager hier zu schleifen, wodurch man nur noch im Norden die Verteidigung aufrecht erhalten muss und den Mutanten direkt einen entscheidenden Schlag versetzt.

Dort findet man einen kleinen Posten der „Symmetriker“.

Die Gebäude benötigen etwas Pflege, so dass man einige Mechaniker ausbilden sollte. Der Sieg der Mutanten ist damit nur noch eine Frage der Zeit!! Die Angriffe aus nördlicher Richtung sind eher schwächer aber auch nicht zu verachten, so dass man hier am besten erst mal nur mobile Knkd postiert, die schnell zum feindlichen Bohrturm vorrücken, aber auch im Süden aushelfen können.

  MR. BOMBASTIC KOSTENLOS DOWNLOADEN

KKnD – Krush Kill ´N Destroy [Kultloesungen]

Dieser wird dann vermutlich doch etwas aufwendiger, da die feindliche Verteidigung geschickter weise zwischen den örtlichen Hindernissen aufgebaut ist, so dass die eigene Truppe durch die Felsen und die Dünen recht wenig Bewegungsspielraum hat. Da man anfangs erst mal nicht attackiert wird, kann man relativ gelassen die Basis aufbauen und muss erst einmal keine weiteren Truppen ausheben. Die Hauptangriffe erfolgen aus westlicher Richtung, so dass man dorthin schnellstens die schweren Verteidigungsgeschütze installieren sollte.

kknd

Die Angriffe im Norden recht bald recht heftigso dass man um den Turm zusätzliche Verteidigungsgebäude errichten sollte. Wichtig ist die schnellstmögliche Sicherung der Ölquellen nördlich des Vorpostens, was zusammen mit der Aufrüstung mit das entscheidende strategische Element kkns Entsenden Sie dazu einen Bohrturm lknd einige Kampfeinheiten zur kleinen Insel mit dem Tech-Bunker, wo die feindlichen Verstärkungen meistens eintreffen.

Attackieren Sie zuerst mindestens einen der Verteidigungstürme und die wenigen Truppen des Gegners. Mit dem Startkontingent an Truppen wird man die ersten Angriffe recht gut abwehren können. Hat man etwas Luft, d.

Krush, Kill ’n’ Destroy

Die feindlichen Tanker in Reichweite werden natürlich auch noch vernichtet, dann hält man aber kknc mal die Position, sendet beschädigte Einheiten zur Reparatur in die Basis und lässt frische Einheiten nachkommen.

Bauen Sie nun im Vorposten zahlreiche Infanteristen und attackieren Sie dann den Verteidigungsturm südlich des Vorpostens. Der zweite Bohrturm im Südosten wird dabei wahrscheinlich bald von den in der Nähe postierten Feinden attackiert, so dass man hier einige Einheiten entsenden muss.

Hier direkt anzugreifen kann schnell in einem Fiasko enden, so dass man erst mal die eigenen Einheiten möglichst zurück halten muss und nur Mutanten-Angriffe auf den eigenen Bohrturm abwehrt.

Die erste Mission ist natürlich noch fern jeglicher Herausforderung und dient mangels Trainingsmissionen auch erst mal dazu die Steuerung etwas zu erlernen.

Entsenden Sie nach dem Kknd direkt alle Einheiten durch den nördlichen Zugang zum feindlichen Bereich.